logo

Archiv Spielberichte 2. Fußballlöwen

7. Spieltag - Stadtklasse Freizeitsport

Dresdner Fußballlöwen 2 vs. Sachsen Kaitz

Ergebnis: 1:2 (0:1)

 

Tore:

0:1 Kaitz

0:2 Kaitz

1:2 Stefan T.

 

Aufstellung:

Eric, Uwe, Michael W., René K., Patrick, Robert, Martin L., René D., Marcel, Stefan T., Mirco

 

Wechsel:

Martin P.

 

Karten (Löwen):

keine

6. Spieltag - Stadtklasse Freizeitsport

SV Freital 06 vs. Dresdner Fußballlöwen 2

Ergebnis: 3:0 (1:0)

 

Tore:

1:0 Freital

2:0 Freital (Elfmeter)

3:0 Freital

 

Aufstellung:

Klaus, Uwe, Olaf,  René K., Clemens, Martin P., Jens, Martin L., Frank, Eric, Robert

 

Wechsel:

keine

 

Karten (Löwen):

Olaf (gelbe Karte)

9. Spieltag - Stadtklasse Freizeitsport - 09.11.2012

Dresdner Fußballlöwen 2 vs. Sportfreunde Schröder

Ergebnis: 0:6 (0:5)

Tore:

6x Schröder

Aufstellung:

Klaus, Jens K., Michael N., Michael W., René D., Patrick, Martin P., Uwe, Mario, Marcel, Martin L.

Wechsel:

Clemens (für Michael W.)

Frank (für Mario)

Eric (für Marcel)

Stefan Th. (für Eric)

Karten (Löwen):

keine

Fazit:

Nach dem tollen Unentschieden gegen den Tabellenführer DD-West hatten wir uns viel für das Spiel gegen Schröder vorgenommen. Leider hatten wir keine Chance gegen die spiel- und laufstarken Sportfreunde Schröder. Auch wenn der Sieg zu hoch ausgefallen ist, war Schröder der verdiente Sieger in diesem Spiel.

8. Spieltag - Stadtklasse Freizeitsport - 05.11.2012

SpVgg Dresden-West vs. Dresdner Fußballlöwen 2

Ergebnis: 3:3 (1:1)

Tore:

1:0 West                                                                                                               

1:1 Martin L.

1:2 Martin L.

1:3 Martin L.

2:3 West

3:3 West

Aufstellung:

Danielo, Jens K., René K., Clemens, Michael N., René D., Patrick, Martin P., Falk, Stefan Th., Martin L.

Wechsel:

Michael W. (für Michael N.)

Olaf (für Clemens)

Marcel (für Stefan Th.)

Karten (Löwen):

Michael W.und Falk (gelbe Karte)

7. Spieltag - Stadtklasse Freizeitsport

Dresdner Fußballlöwen 2 vs. Sachsen Kaitz

Ergebnis: 1:2 (0:1)

 

Tore:

0:1 Kaitz

0:2 Kaitz

1:2 Stefan T.

 

Aufstellung:

Eric, Uwe, Michael W., René K., Patrick, Robert, Martin L., René D., Marcel, Stefan T., Mirco

 

Wechsel:

Martin P.

 

Karten (Löwen):

keine

6. Spieltag - Stadtklasse Freizeitsport

SV Freital 06 vs. Dresdner Fußballlöwen 2

Ergebnis: 3:0 (1:0)

 

Tore:

1:0 Freital

2:0 Freital (Elfmeter)

3:0 Freital

 

Aufstellung:

Klaus, Uwe, Olaf,  René K., Clemens, Martin P., Jens, Martin L., Frank, Eric, Robert

 

Wechsel:

keine

 

Karten (Löwen):

Olaf (gelbe Karte)

5. Spieltag - Stadtklasse Freizeitsport

Dresdner Fußballlöwen 2 vs. SG Klotzsche

Ergebnis: 4:2 (2:1)

 

Tore:

1:0 Mario

2:0 Marcel

2:1 Klotzsche

2:2 Klotzsche

3:2 Mario

4:2 Falk

 

Aufstellung:

Danielo, Uwe, Michael W., Michael N., Thomas, Patrick, Martin P., Martin L., Mario, Eric, Falk

 

Wechsel:

Marcel (für Thomas)

Stefan T.(für Marcel)

René K. (für Michael W.)

 

Karten (Löwen):

Martin L. (gelbe Karte)

 

Fazit:

Mit der SG Klotzsche kam am Freitag der Zweitplatzierte der letzten Saison ins Nickerner Hochland. Wir wollten vor allem an die 2. Halbzeit der Vorwoche anknüpfen, die uns in Striesen den ersten Sieg bescherte. In Sachen Chancenverwertung gelang dies auch. Ein abgefälschter Schuss von Mario und ebenfalls ein Schuss von Marcel nach schönem Doppelpass brachten uns Mitte der 1. Halbzeit mit 2:0 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir bereits verletzungsbedingt wechseln müssen. Und auch das 2:0 hatte für Marcel unangenehme Folgen; ein Pferdekuss aufs Knie verhinderte einen weiteren Einsatz in Halbzeit 2. Gerade in Halbzeit 1 waren aber auch wieder einige leichte und leichtsinnige Ballverluste zu verzeichnen. Da hatten wir durchaus Glück, dass Klotzsche diese Momente nicht konsequent nutzte. Trotzdem gelang Klotzsche unter Mithilfe von Danielo der Anschlusstreffer zum 2:1. In Halbzeit 2 wollten wir gerade diese einfachen Fehler minimieren. Insgesamt gelang dies auch besser als noch in Halbzeit 1. Den Ausgleich mussten wir trotzdem hinnehmen. Eine etwas verunglückte Faustabwehr von Danielo köpfte Klotzsche zum 2:2 ins Tor. Wir hielten aber weiter dagegen, auch wenn uns die spielerische Linie etwas abhanden gekommen war. Stefan T. setzte Mitte der 2. Halbzeit einem Ball im gegnerischen Strafraum energisch nach und spielte den Ball noch in die Mitte, wo Falk und Mario völlig frei standen. Mario ließ sich diese Chance nicht entgehen und versenkte den Ball sicher zum 3:2 im Tor. Klotzsche spielte jetzt noch offensiver und es ergaben sich einige Kontermöglichkeiten. Eine nutzte Falk, der allein auf den Torwart zugehen konnte und die Kugel flach in Tor schob. Das 4:2 war die Entscheidung. Bei einem Lattenknaller von Klotzsche wurde es nochmal brenzlig. Doch am Freitag hatten wir das Quäntchen Glück mehr auf unserer Seite und konnten somit den 2. Saisonsieg feiern. (Tr)

Post Modern Pokal - Achtelfinale

ESV Lok Dresden vs. Dresdner Fußballlöwen 2

Ergebnis: 4:0 (2:0)

 

Tore:

4x ESV

 

Aufstellung:

Danielo, Uwe, Michael W., René K., Patrick, Martin P., Robert, Martin L., Falk, Frank, Eric

 

Wechsel:

keine

 

Karten (Löwen):

keine

 

Fazit:

Im vorletzten Punktspiel konnten wir noch 17 Sportfreunde begrüßen. Zum Pokalspiel am Feiertag waren wir dagegen froh, elf Namen auf den Spielberichtsbogen schreiben zu können. Leider waren das keine guten Voraussetzungen gegen das Team aus der Stadtliga. Trotzdem begannen wir sehr engagiert und spielstark. Doch unsere gute Phase hielt nur etwa 20 Minuten. 2 durchaus haltbare Bälle zappelten dann im Laufe der 1. Halbzeit bei uns im Netz. Das war schon fast die Entscheidung. In Halbzeit 2 ging dann nicht mehr viel. Danielo verhinderte mit 2 guten Paraden (u.a. ein gehaltener Elfer) eine höhere Niederlage. Insgesamt zieht der ESV verdient ins Viertelfinale ein.(Tr)

4. Spieltag - Stadtklasse Freizeitsport

SG Dresden Striesen vs. Dresdner Fußballlöwen 2

Ergebnis: 2:3 (1:0)

 

Tore:

1:0 SG Striesen

1:1 Martin L.

1:2 Eric

2:2 SG Striesen

2:3 Michael N.

 

Aufstellung:

Klaus, Uwe, Michael N., Stephan, Patrick, Thomas, Martin P., Marcel, Mario, Martin L., Eric

 

Wechsel:

René K. (für Stephan)

Olaf (für Martin P.)

Stefan T. (für Marcel)

Frank (für Eric)

 

Karten (Löwen):

Thomas (gelbe Karte)

 

Fazit:

Nach 3 Niederlagen in den ersten 3 Punktspielen konnten wir gegen Striesen endlich den 1. Saisonsieg feiern. Und trotz spielerischer Überlegenheit und wesentlich mehr Ballbesitz, war es ein ganz hartes Stück Arbeit. Halbzeit 1 war ein Spiegelbild der bisherigen Spiele. Wir sind überlegen, aber der Gegner geht in Führung, weil wir vorm Tor einfach zu harmlos waren und uns in der Defensive wieder einen Aussetzer leisteten, den Striesen konsequent nutzte. Hier war noch nichts verloren. Für Halbzeit 2 hatten wir uns vor allem mehr zwingende Aktionen vorm Tor vorgenommen. Und das glückte uns diesmal auch relativ gut. Mit einem schönen Schuss aus 16 Metern konnte Martin L. den Ausgleich erzielen. Kurze Zeit später traf dann Eric, nach dem wiederum Martin L. ihn hervorragend freigespielt hatte. Danach war aber ein Bruch in unserem Spiel. Plötzlich Striesen wieder mit mehr Druck und einigen Offensivaktionen. Unser Spiel war jetzt zu ungenau und wir leisteten uns einige leichte Fouls. Einen Freistoß aus etwa 20 Meter schlenzte dann der Striesener Spieler in die lange Ecke. 2:2. Danach kämpften wir um die 3 Punkte. Spielerisch lief nicht mehr viel zusammen. Patrick konnte etwa 10 Minuten vor Schluss einen Freistoß halbrechts in etwas mehr als 20 Metern Torentfernung rausholen. Diesmal schnappt sich Michael N. den Ball und versenkt ihn mit einem unglaublichen Effet im Tor. Der Ball geht noch an den Innenpfosten und ist so unhaltbar für den Torwart. Danach kämpfen wir um die 3 Punkte und können diese auch verteidigen. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel und die Erleichterung bei uns entsprechend groß. Insgesamt war es ein verdienter Sieg für uns, wenngleich wir uns das Leben selber schwer genug gemacht haben. (Tr)

3. Spieltag - Stadtklasse Freizeitsport

 

Dresdner Fußballlöwen 2 vs. SV Sachsenwerk Dresden

Ergebnis: 1:5 (1:3)

 

Tore:

0:1 Sachsenwerk

1:1 Mario (Strafstoß)

1:2 Sachsenwerk

1:3 Sachsenwerk

1:4 Sachsenwerk

1:5 Sachsenwerk

 

Aufstellung:

Danielo, Uwe, Olaf, Michael N., Thomas, Patrick, Martin P., Frank, Mario, Stefan M., Falk

 

Wechsel:

Eric (für Martin)

Stefan T.(für Frank)

Stephan (für Olaf)

Mirco (für Falk)

 

Karten (Löwen):

Thomas, Frank, Olaf (jeweils gelbe Karte)

 

Fazit:

Gegen Sachsenwerk wollten wir unseren ersten Saisonsieg einfahren. Daraus wurde leider wieder nichts, weil wir vor allem im gesamten Defensivverhalten viel zu sorglos agierten und dem Gegner dadurch das Toreschießen leicht gemacht haben. Allein die bessere Spielanlage und mehr Ballbesitz führen nicht automatisch zu Toren und Punkten. Gerade in Strafraumnähe waren wir gegen Sachsenwerk wieder viel zu harmlos. Dabei hat der Elfmeter gezeigt, wie wir zu Chancen kommen konnten. Wenn wir den Ball laufen lassen und Doppelpässe spielen, sah die Sachsenwerkabwehr schnell alt aus. Nur haben wir das viel zu selten umgesetzt. So war am Ende die Niederlage verdient, auch wenn wir wieder vom Schiedsrichter klar benachteiligt wurden. (Tr)

2. Spieltag - 1. Stadtklasse Freizeitsport

USV TU Dresden vs. Dresdner Fußballlöwen 2

Ergebnis: 2:1 (1:0)

 

Tore:

1:0 TU

1:1 Stefan P.

2:1 TU

 

Aufstellung:

Danielo, Uwe, Michael W., René K., Michael N., Thomas, Martin P., Stefan Th., Mario, Falk, Stefan P.

 

Wechsel:

Patrick (für Michael N.)

Olaf (für Michael W.)

Stephan (für René K.)

Matthias (für Stefan Th.)

 

Karten (Löwen):

Thomas (gelbe Karte)

 

Fazit:

Auch am 2. Spieltag der neuen Saison stehen wir wiedermit leeren Händen da. Diesmal aber insgesamt unverdient und wieder begünstigt durch eine klare Fehlentscheidung des Schiedsrichters, der eine eindeutige Abseitsposition vor dem 2:1 in der 88.Minute nicht sehen will. In unserem Spiel waren aber auch viele Parallelen zur letzten Partie zu sehen. In den Zweikämpfen war TU eindeutig aggressiver als wir und somit auch oft Zweikampfsieger. Leider wurden die teilweise übermotivierten Grätschen nicht entsprechend geahndet. Aber das kennen wir ja in dieser Liga; die Gesundheit der Spieler ist da von untergeordneter Bedeutung. Trotz wesentlich mehr Ballbesitz als TU konnten wir uns nur wenige klare Möglichkeiten erspielen. Gefahr konnten wir vor allem erzeugen, wenn wir direkt gespielt haben. 2 Schüsse von Mario und ein Schuss von Stefan Th. in Halbzeit 1 waren aber so ziemlich die einzigen gefährlichen Aktionen vorm gegnerischen Tor. Dies besserte sich zwar in der zweiten Halbzeit, aber im Abschluss waren wir zu ungenau. Dazu kam noch eine gute Parade vom Torwart nach einem Kopfball von Stefan P. Mit dem 1:1 etwa 10 Minuten vor Schluss war der erste Punkt für uns greifbar. Mario hatte einen Ballverlust des Gegners genutzt und Stefan P. mustergültig angespielt. Der ließ dem Torwart keine Chance und lupfte den Ball ins lange Eck. Leider hatte dann der Schiri dann etwas gegen unseren Punktgewinn. (Tr)

1. Spieltag - 1. Stadtklasse Freizeitsport

Dresdner Fußballlöwen 2 vs. Team EGOcentric

Ergebnis: 0:5 (0:2)

Tore:

5x EGOcentric

Aufstellung:

Danielo, Uwe, Michael W., Michael N., Thomas, Patrick, Martin P., Frank, Mario, Martin L., Falk

Wechsel:

Marcel (für Frank)Stefan T.(für Falk)Stephan (für Martin P.)Mirco (für Martin L.)

Karten (Löwen): Thomas (gelbe Karte)

Fazit:

Wir hatten uns vorgenommen, an unser erfolgreiches Spiel gegen Kama anzuknüpfen, auch wenn uns bewusst war, dass das Team EGOcentric stärker einzuschätzen ist. Dies hat sich dann auch bestätigt. Die Niederlage war letztendlich verdient. Vor allem in der Offensive konnte EGOcentric viel Druck und Gefahr erzeugen. Auch wenn wir vielleicht in einigen Phasen den Gegner optisch ganz gut im Griff hatten, konnten wir uns nur wenige Großchancen herausspielen. Und die wenigen sehr guten Möglichkeiten ließen wir mal wieder ungenutzt. EGOcentric war da effektiver und profitierte aber auch von einer fragwürdigen Elfmeterentscheidung in Halbzeit 1 (2:0). Danielo hatte den Ball bereits sicher, als der Stürmer einfädelt und spektakulär fällt. Und der insgesamt unterdurchschnittliche Schiedsrichter fällt darauf auch noch rein. In Halbzeit 2 haben wir dem Schiri dann die Aufgabe abgenommen, Geschenke zu verteilen. Wir standen bei allen 3 Treffern in Halbzeit 2 Pate oder zumindest ehrfurchtsvoll daneben. Unser Plan, die gegnerische Abwehr, die der Schwachpunkt dieser Mannschaft ist, zu beschäftigen, ging nur bedingt auf. Das 3:0 fiel einfach zu früh. Damit war das Spiel bereits mit dem ersten Angriff von EGOcentric  in der 2. Halbzeit entschieden. Einen Unterschied machten auch die Standards aus. Während wir vermutlich den Wettbewerb ausgerufen hatten, wer kann den harmlosesten Freistoß oder Eckball treten, brannte es bei gegnerischen Standrads bei uns im Strafraum öfters lichterloh. Am Ende konnten wir eine noch höhere Niederlage vermeiden. Zu einem Ehrentreffer hat es aber leider nicht gereicht. (Tr)

Post Modern Pokal – 1. Runde

Dresdner Fußballlöwen 2 vs. FC Kama

Ergebnis: 2:1 (0:1)

 

Tore:

0:1 Kama

1:1 Martin M.

2:1 Mario (Elfmeter)

 

Aufstellung:

Danielo, Uwe, René K., Michael W., Thomas, Patrick, Martin P., René D., Mario, Martin M., Eric

 

Wechsel:

Michael N. (für Michael W.)

Marcel (für Eric)

Stefan (für Martin M.)

 

Fazit:

Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison konnten wir einen verdienten Sieg gegen den FC Kama erzielen und sind dadurch in die 2. Runde des Pokals eingezogen. Trotz eines Chancenplus in Halbzeit 1 gingen wir mit einem Rückstand in die Kabinen. Eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr nutzte Kama zur überraschenden Führung. Auch in der 2. Halbzeit hatten wir mehr vom Spiel. Doch im Abschluss haperte es des Öfteren. So nutzten wir schließlich 2 Standards zum Sieg. Einen langen Freistoß von Mario lenkt Martin M. mit dem Kopf in die lange Ecke. Der Torwart von Kama ist noch am Ball, kann diesen aber nicht entscheidend abwehren. Wenig später nutzt Mario einen Handelfmeter souverän zum 2:1. In der Schlussphase drängt Kama nochmal auf den Ausgleich, doch die Konter werden nicht konsequent ausgespielt.

Wir können mit dem ersten Spiel vor allem im Defensivverhalten zufrieden sein. Allerdings sollten wir den Sieg nicht überbewerten, da bei Kama doch einige Stammspieler fehlten. Unsere neuen Spieler haben sich hervorragend in das Spiel integriert. Es bleibt nur festzuhalten, dass noch einige (Tor-)Einstände offen sind.

Das erste Punktspiel der Saison findet am 03.09. auf unserem Platz in Goppeln statt. Anstoß gegen  das neue Team von EGOcentric ist 20 Uhr. (Tr)