logo

Archiv Spielberichte B2-Junioren

10.05.15   SG Gebergrund Goppeln B2 - ESV Dresden

Endstand: 0:3 (0:1)

Einen Monat vor Saisonende ging es gegen den ESV Dresden. Schon vor dem Spiel hatten wir uns einen guten Auftritt vorgenommen. Vier Spiele vor Schluss wollten wir noch einmal zeigen, wie wir zu einer guten Mannschaft zusammen gewachsen sind.

Mit viel Schwung und Kampfgeist ging es in das Spiel. Wir fingen so an, wie wir es uns vorgenommen hatten und übten von der ersten Minute an Druck auf den Gegner aus. Die Abwehr stand sicher, musste aber zum Anfang immer wieder auf Kosten einer Ecke klären. Mit der ersten richtigen Torchance brachte der ESV nach 10 Minuten eine Ecke glücklich direkt im Tor unter. Aber auch nach dem Gegentreffer ließen wir weiterhin wenig zu, wurden zunehmend offensiver und erarbeiteten uns immer wieder gute Torchancen, welche wir leider nicht im Tor unterbringen konnten. Wir hatten das Spiel weitestgehend unter Kontrolle. Mit tollem Passspiel kamen wir immer wieder in die Lücken der gegnerischen Abwehrkette. Auch nach einem Eckball kurz vor Ende der 1. Halbzeit hatten wir eine Riesenchance. Diese konnte Manu, der aus der C-Jugend mit eingesprungen ist, leider nicht verwerten. Sein Kopfball wurde vom gegnerischen Torhüter knapp über die Latte gelenkt.

Dann war Halbzeit. Wir waren sehr zufrieden mit unserem Spiel und wollten in der 2. Halbzeit an diese Leistung anknüpfen. Das Spiel war natürlich noch offen, aber wir wussten, dass wir in Halbzeit 2 viel investieren mussten. Und genau so intensiv starteten wir auch. Mit viel Schwung nach vorne erarbeiteten wir uns immer wieder gute Torchancen, ob aus dem Spiel heraus oder nach Standards. Aber auch Distanzschüsse und ein Kopfball, den der Torwart des Gegners noch an den Pfosten lenken konnte, führten nicht zum Torerfolg.In der 59. Minute ging Tobi vom Platz und sein Bruder Tony kam in die Partie. Keine Minute später fiel das 0:2 für den ESV. Damit hatte wohl niemand gerechnet, denn wir bestimmten immer wieder das Spiel. Jetzt wurde es schwer noch etwas zu holen und wir mussten noch mehr nach vorne investieren. In der 69. Minute kam Simon für Oli in das Spiel und in der 73. Minute ging Eisi, der trotz Schmerzen ein super Spiel gespielt hatte. Für ihn kam Bulle alias Ari in die Partie und erneuerte die Abwehrkette. Noch knapp 10 Minuten waren zu spielen und wir mussten alles nach vorne werfen. Aber der Ball wollte einfach nicht über die Linie rollen. Durch offensives Spiel liefen die Gäste immer wieder ihre Konter und kamen letztendlich zwei Minuten vor Schluss zum endgültigen 0:3-Siegtreffer. Dann war Schluss.

Wir haben viel investiert und ein gutes Spiel gemacht, aber den Ball konnten wir heute einfach nicht im Tor unterbringen.

Tim - Rafa, Vincent, Eisi (Ari), Robin - Richard, Paul - Oli (Simon), Luuk, Tobi (Tony W.) - Manu

Bericht: Paul Melchior

(RE)

15.03.15   FV Blau-Weiss Stahl Freital B2 - SG Gebergrund Goppeln B2

Endstand: 1:2 (0:2)

Torschütze: 0:1/0:2 Philipp Nündel

Adrian, Tobi und Rafa meldeten sich schon unter der Woche ab, kurzfristig fielen auch noch Kapitän Marcel und der von den C-Junioren eingeplante Vincent aus. So half uns diesmal die B1 mit Anton und Philipp aus und auch Kevin aus der C wurde aus dem Bett geklingelt (inkl. Eltern).

Auf dem kleinen Kunstrasenplatz sollte durch ordentliche Zweikampfführung dem Gegner das Kombinieren schwer gemacht werden und selbst wollte man durch schnelles Umkehrspiel zu Chancen kommen. Nach einer viertel Stunde gingen wir in Führung durch Philipp, der nach einer flach getretenen Ecke von Anton im zweiten Nachsetzen den Ball im Tor unterbrachte. Acht Minuten später erhöhten wir sogar auf 2:0 und wieder war es Philipp, der nach einem super Solo traf. Unsere umgestellte Defensive ließ aus dem Spiel heraus wenig zu und hatte mit den Diagonalbällen des Gegners wenig Schwierigkeiten. Durch Fernschüsse wurde Freital ab und an gefährlich, einen Aufsetzer hielt Tim dabei stark.

Die hohe Intensität sollte natürlich auch in der zweiten Halbzeit beibehalten werden. Und unsere Jungs ackerten unermüdlich. Philipp hätte fast sein drittes Tor gemacht, aber der Ball ging nur an den Pfosten und auch der Nachschuss von Oli führte nicht zum Erfolg. Auf der anderen Seite nutzte ein Freitaler ein Missverständnis in unserer Defensive nach einem Einwurf und traf aus spitzem Winkel zum Anschluss. Leider verletzte sich der Torschütze etwas später ohne gegnerische Einwirkung. Gute Besserung aus Goppeln! Freital machte jetzt etwas mehr Druck, wurde aber fast nur durch Distanzschüsse gefährlich. Aber Tim ließ nichts mehr zu und so feierten wir einen überraschenden, aber nicht unverdienten Auswärtssieg.

Vielen Dank an die aushelfenden Spieler und die diesmal zahlreich erschienenen Eltern. Hat sich doch gelohnt. Super Mannschaftsleistung! Besonderes Lob geht aber an Ari, der auf der 6 ein ganz abgeklärtes Spiel machte und seinen Gegenspielern das Leben sehr schwer machte. Und natürlich an Tim im Tor, der mit tollen Paraden den Sieg festhielt. Weiter so Männers!!!

Tim W. - Tony W., Naumi, Eisi, Robin - Ari, Richard - Paul (Simon), Philipp, Oli (Kevin) - Anton

(RE)

30.11.14   SG Motor Trachenberge - SG Gebergrund Goppeln B2

Endstand: 7:0 (1:0)

Tim W. - Tim U., Naumi, Marcel, Robin - Oli, Paul, Ari, Rafa - Richard, Eisi

Spielbericht folgt...

19.11.14   SG Gebergrund Goppeln B2 - SpVgg Dresden-Löbtau 1893 B2

Endstand: 3:6 (1:4)

Torschützen: 1:1 Manuel Piscitelli, 2:4 Paul Melchior, 3:4 ET

Mit voller Kapelle und Unterstützung von den C-Junioren gings am Feiertag gegen die B2 von Löbbe. Man nahm sich viel vor und ging voller Optimismus in die Partie, am Ende war die Enttäuschung nach der erneuten Niederlage umso größer.

Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, spielerisch konnte aber keine der beiden Truppen überzeugen. Das 0:1 in der 19. Minute resultierte dann auch durch einen Schnitzer von Keeper Tim, der anstatt mit den Händen einen nicht so scharfen Schuss versuchte mit dem Fuß zu klären. Acht Minuten später kamen wir aber zum Ausgleich. Naumi bringt den Ball per Freistoß von der Mittellinie in den Strafraum, wo Manu mit dem Rücken zum Tor per Kopf vollendete. In der 33. Minute gingen wir wieder in Rückstand. Diesmal hatten die Gäste Freistoß von der Mittellinie, ebenfalls hoch rein und Naumi haut den Ball beim Klärungsversuch in die eigenen Maschen. Unnötig, da hier die Befreiung per Kopf zu keiner Gefahr geführt hätte. Nur eine Minute später die nächste unglückliche Aktion. Marcel will den Ball aus der Gefahrensituation klären, schießt dabei aber Rafa an, von dem die Kugel zum Löbtauer Stürmer gelangt, der per Fernschuss netzt. In der 38. Minute fehlt unserer Defensive erneut die nötige Konsequenz und erneut ist der Stürmer durch und trifft zum 1:4-Halbzeitstand.

Man wusste irgendwie gar nicht so richtig, wie man die vier Tore kassiert hatte und wollte in der zweiten Hälfte nochmal Gas geben, denn hier war noch längst nicht alles verloren. So stellten wir sowohl personell als auch taktisch um. Vincent kam für Rafa und ging für Marcel in die Innenverteidigung. Der ging dafür auf die 10er-Position und Richard bildete nun mit Manu eine Doppelspitze, dafür spielte mit Paul nur noch ein Spieler auf der Sechs.

Man machte nun wie besprochen mächtig Druck auf den Gegner und zwang diesen immer wieder zu Ballverlusten. Und daraus ergaben sich auch Chancen, die aber zunächst durch Naumi und Marcel noch nicht zum Erfolg führten. Erst durch einen Kopfball von Paul kamen wir nach einer Marcel-Ecke in der 63. Minute zum 2:4. Drei Minuten später setzt sich Marcel auf der rechten Seite durch und bringt den Ball ins Zentrum, wo einem Löbtauer ein Eigentor unterläuft. Wir versuchen weiter Druck zu machen und man hat nun endgültig das Gefühl, dass hier noch mindestens ein Punkt möglich ist. Aber in der 71. Minute treffen die Gäste per Fernschuss und in der 77. Minute mit einem Flachschuss und man lag wieder mit drei Toren hinten. In der Nachspielzeit schießt dann Eisi noch einen an Marcel verschuldeten Elfer über das Gehäuse, passte irgendwie.

Schade, dass die Aufholjagd nicht belohnt wurde, aber das Spiel verlor man eindeutig in der ersten Hälfte. Da legte man sich die Gegentore reihenweise selber rein und die Leistungsträger liefen ihrer Form weit hinterher. Im zweiten Durchgang zeigten die Jungs aber wieder, warum es Spaß mit ihnen macht, denn da wurde gefightet und gezeigt, dass man sich nicht aufgibt. Das macht Mut und zeigt, dass mit der richtigen Einstellung vieles möglich ist, auch wenn diesmal die Punkte noch ausblieben.

Tim W. - Tim U. (Oli), Naumi, Marcel, Tobi (Robin) - Paul, Rafa (Vincent) - Tony W. (Adrian), Richard, Eisi - Manu

(RE)

15.11.14   ESV Dresden - SG Gebergrund Goppeln B2

Endstand: 3:0 (0:0)

Eine unnötige Niederlage kassierte unsere B2 beim ESV. Dabei zeigte man in der ersten Halbzeit eine taktisch gute Leistung und ließ keine einzige klare Torchance der Hausherren zu. Selbst konnte man allerdings auch nicht gefährlich vors ESV-Tor kommen und so ging es folgerichtig torlos in die Halbzeit.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs wurde es das erste Mal für uns gefährlich, aber die Null stand weiterhin. Danach hatten wir eine zehnminütige Druckphase, konnten daraus aber auch kein Kapital schlagen. In der 59. Minute konnte der ESV in Führung gehen, nachdem deren Abwehrchef nach einer Ecke völlig frei einköpfen konnte. Unerklärlicherweise wurden unsere Jungs dann viel zu hektisch und verloren ein wenig die Ordnung, und das obwohl noch über 20 Minuten zu spielen waren. Durch einige Umstellungen versuchte man zum Ausgleich zu kommen, das Tor fiel aber auf der falschen Seite. In der 74. Minute tauchte ein ESV'ler nach einem Pass in die Tiefe frei vor Tim auf und ließ sich die Chance nicht entgehen. Kurz darauf hatte der eingewechselte Oli nach schönem Pass von dem nun im Sturm spielenden Paul die riesen Chance zum Anschluss, scheiterte aber leider knapp. Kurz vor Schluss machte der ESV dann durch einen Konter den Sack zu. Dabei sah Naumi nicht sonderlich glücklich an der eigenen Grundlinie aus und auch Tobi rückte zwar gut ein, war aber dennoch einen Schritt zu spät dran und so konnte der Stürmer den Ball über die Linie drücken. In der Nachspielzeit rettete nochmal ein ESV'ler auf der Linie bei einem Naumi-Schuss aus 12 Metern, es sollte heute einfach nicht sein.

Nach einer ordentlichen Leistung stand man wieder mit leeren Händen da. Einfache Fehler brachten die Jungs um den Lohn für eine wieder kämpferisch und teilweise auch taktisch gute Leistung. Auf ein Neues nächsten Mittwoch...

Tim W. - Tim U., Naumi, Marcel, Tobi - Paul, Rafa - Tony W. (Oli), Richard, Robin (Ari) - Eisi

(RE)

08.11.14   SG Gebergrund Goppeln B2 - SV Dresden-Neustadt 1950

Endstand: 2:6 (1:5)

Torschütze: 1:2/2:5 Richard Kühn

Paul - Tim U., Naumi, Marcel, Tobi (Ari) - Eisi, Rafa (Simon) - Oli (Tony W.), Tony M., Robin - Richard

11.10.14   Post SV Dresden - SG Gebergrund Goppeln B2

Endstand: 11:2 (6:0)

Torschützen: 6:1 Patrick Eismann, 10:2 Richard Kühn

Eine herbe Klatsche musste die B2 bei der Post hinnehmen. Die erste Halbzeit war auch wirklich zum Vergessen. Was uns noch in den letzten Spielen auszeichnete, fehlte völlig. Man war immer einen Schritt zu spät, ging körperlich viel zu brav in Zweikämpfe und hatte überhaupt keinen Zug zum Ball. So machte man es dem Gegner einfach, Tore zu schießen: 1:0 nach Abstoß direkt zum Gegner. 2:0 nach Ecke, bei der wieder mal keiner konsequent zum Ball geht. 3:0 durch Elfmeter, nachdem Tim U. über den Ball schlegt und Tim W. nur noch mit Foul klären kann. 4:0 durch ein Solo, bei dem der Stürmer dreimal den selben Trick anwendet. Beim 5:0 springt Naumi unterm Ball durch und auch beim 6:0 sieht unsere Defensivzentrale nicht sonderlich gut aus. Halbzeit.

Im zweiten Durchgang riss man sich dann wenigstens am Riemen und leistete nun deutlich mehr Widerstand. Man kam nun auch zu eigenen Offensivaktionen, die gar nicht so schlecht aussahen. Kurz nach Wiederanpfiff spielt Naumi ruhig hinten raus. Nach zwei Doppelpässen kommt der Ball zum eingewechselten Oli, Flanke auf Eisi, der den Ball übern Hüter hebt. Schönes Tor und "nur" noch 1:6. Dann war aber wieder die Post dran. Beim 7:1 missglückte Tim W. der Abwurf völlig und landete in den Füßen vom Post-Stürmer, der nur noch einschieben muss. Innerhalb von vier Minuten machten die Gastgeber das Ergebnis zweistellig. In der 67. Minute gewinnt dann Ari den Ball im Mittelfeld, spielt auf Oli, der mit einem Pressschlag den Ball zu Adrian bringt. Dieser leitet schön weiter auf Richard, der zum 2:10 einschiebt. In der letzten Minute kassierte man noch das Elfte und dann war endlich Schluss.

Die erste Halbzeit war wirklich enttäuschend, die zweite durchaus besser. Post war der erwartet schwere Gegner, aber ein zweistelliges Ergebnis war unnötig, da wir uns viele Gegentore quasi selber reinlegten. Kopf hoch, es geht trotzdem weiter!

Tim W. - Tim U. (Oli), Naumi, Marcel, Tobi - Ari, Eisi - Tony W., Richard, Rafa - Adrian

(RE)

28.09.14   SG Gebergrund Goppeln B2 - SG Weixdorf B2

Endstand: 0:5 (0:2)

Zum dritten Heimspiel in Folge war Weixdorfs B2 zu Gast. Beide Mannschaften schafften es gerade mal so, 11 Spieler zu aktivieren. Optimistisch ging man trotzdem in die Partie.

Die erste Halbzeit war es dann auch ein Spiel auf Augenhöhe. Die ersten Minuten machten die Gäste zwar mächtig Dampf, diese anfängliche Druckphase überstand man aber schadlos und kam nach und nach besser in die Partie. So hatte Weixdorf zwar mehr Spielanteile, die zwingerenden Chancen hatte zunächst allerdings Goppeln. Die Aussichtsreichste vergab dabei Eisi, als der Torwart schon geschlagen war, aber ein Weixdorfer Abwehrspieler vor der Linie klären konnte. Nach 24 Minuten ging dann aber Weixdorf in Führung. Unsere Defensive rückte nach einer abgewehrten Ecke nicht schnell genug raus und so steht auf einmal der Stürmer völlig frei vor Tim und schiebt zum 0:1 ein. Obs Abseits war, bleibt ein Geheimnis. Nur vier Minuten später kommt ein Pass in die Schnittstelle unserer Viererkette und der Stürmer kann souverän ins Eck vollenden.

Zur Halbzeit wurde nochmal darauf hingewiesen, dass hier noch längst nix verloren ist. Die kalte Dusche gabs aber schon kurz nach Wiederanpfiff, als sich ein Weixdorfer über links durchsetzen kann und ins lange Eck abschliesst. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 50. Minute. Naumi verschätzt sich bei einem weiten Abschlag und so ist wieder ein Weixdorfer frei durch und kann über Tim hinweg zum 0:4 einköpfen. Nach einem Foul an Richard bekamen wir in der 70. Minute einen Elfmeter zugesprochen, den Marcel aber übers Tor bugsierte. Mit dem Schlusspfiff mussten wir nach einem Solo auch noch das 0:5 hinnehmen.

Der Sieg der Weixdorfer geht aufgrund der zweiten Hälfte in Ordnung, war aber ein paar Tore zu hoch. Nun ist erstmal nächstes Wochenende Pokal-Pause und dann gehts zum schweren Auswärtsspiel zur Post.

Tim W. - Tim U., Naumi, Marcel, Tobi - Rafa, Eisi - Oli, Richard, Tony W. - Adrian

(RE)

21.09.14   SG Gebergrund Goppeln B2 - SpG BSV Lockwitzgrund/Heidenauer SV

Endstand: 1:1 (1:1)

Torschütze: 1:0 Patrick Eismann

Tim W. - Tim U., Naumi, Marcel, Tobi - Rafa, Eisi - Vincent, Paul, Oli (Tony W.) - Manu

14.09.14   SG Gebergrund Goppeln B2 - FV Blau-Weiss Stahl Freital B2   1:6 (1:2)

Torschütze: 1:0 Richard

Zum ersten Heimspiel der Saison begrüßten wir die B2 von Freital, die man ja noch aus dem Testspiel vor der Saison kannte. Dass die einen ganz guten Ball spielen können, wurde da schon klar. Diesmal bekam unsere B2 auch 14 Leute zusammen, und das ohne Hilfe der C-Junioren.

Die erste Hälfte machte dann richtig Spaß, unseren Jungs zuzuschauen. Sie kämpften um jeden Meter, hielten gut die Ordnung und auch das Spiel gegen den Ball klappte schon viel besser als noch in Serkowitz. So ließ man trotz mehr Ballbesitz von Freital kaum gegnerische Chancen zu, tauchte dafür selber ab und an gefährlich vorm Gästetor auf. In der 21. Minute ging man dann sogar in Führung, als Richard gut nachsetzte und einen Torwartfehler nutzte. 10 Minuten später unterlief unserem neuen Torwart Tim aber ebenfalls ein Missgeschick und Freital konnte ausgleichen. Und auch das 1:2 mit dem Halbzeitpfiff war absolut vermeidbar. Bei einem Gewühl im Strafraum bekamen wir einfach den Ball nicht raus und ein Freitaler bedankte sich.

In der zweiten Hälfte wurde es dann ein Spiel mit klaren Vorteilen für unseren Gegner. Nachdem unsere Jungs in Halbzeit 1 extrem viel investierten, ging so nach und nach die Puste aus und Freital kam zu etlichen Chancen. So kassierte man noch insgesamt vier Gegentreffer. Das erste in der 49. Minute durch einen abgestaubten Abpraller, das zweite nach 65 Minuten nach einem Angriff über rechts, der aus Nahdistanz abgeschlossen wurde. Fünf Minuten vor Schluss gelang den Gästen noch ein Doppelpack durch einen Schuss von der Strafraumgrenze und einen Treffer begünstigt von einem "Katastrophenpass" von Rafa, bei dem man aber durchaus auch auf Stürmerfoul hätte entscheiden können.

Viele Zuschauer waren sich nach dem Spiel einig, dass die erste Hälfte wirklich gut war. Im zweiten Durchgang ließ dann eindeutig die Kraft und Kondition nach und so wurde es dann doch eine klare Angelegenheit für Freital. Die Moral in der Truppe ist aber echt klasse und so konnte man erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen.

Tim W. - Tim U., Naumi, Marcel, Robin - Rafa, Eisi - Oli, Richard, Tobi (Ari) - Adrian (Simon)

(RE)

06.09.14   Serkowitzer FSV - SG Gebergrund Goppeln B2   8:0 (4:0)

Seit dieser Saison gibt es in Goppeln ein B2-Team. Zum ersten Saisonspiel ging es nach Serkowitz und die Vorzeichen standen ncht gut. Von den eigentlichen B-Junioren waren nur 7 Spieler einsatzbereit und so konnte man froh sein, dass die C-Junioren noch kein Spiel hatten. Mit deren Hilfe bekam man zumindest 11 Mann auf den Platz.

Fast über die gesamte Partie wurde deutlich, dass bei der neuformierten Truppe viele Abläufe noch nicht stimmen. Man lief dem Gegner meist hinterher und agierte oft zu zaghaft. Nach 10 Minuten schaffte man es nicht, mit drei Mann einen Gegenspieler regelgerecht zu stoppen. Tim foult zu ungestüm im Strafraum, der fällige Elfer führt zum 1:0. Nach einer knappen halben Stunde kombiniert sich der Gastgeber bis an die rechte Grundlinie, der Rückpass an den 16er kann ein Serkowitzer mit straffem Schuss verwerten. Es folgten noch das 3:0 in der 36. Minute durch einen direkten Freistoß und drei Minuten später das 4:0, nachdem Tobi vorm eigenen Strafraum ins Dribbling ging.

In der zweiten Hälfte hielt man dann besser dagegen und den Kasten fast 20 Minuten sauber. Dann fällt die Kugel nach einem Pressschlag einem Serkowitzer vor die Füße und es stand 5:0. 10 Minuten später folgte das 6:0 durch einen Fernschuss, bei dem Marvin im Tor nicht gut aussah. In der Schlussphase schwanden nun immer mehr die Kräfte und man musste sogar in Unterzahl spielen, da sich Tim an der Hüfte verletzte. So fielen noch zwei weitere Treffer. Zunächst ist Robin in der 75. Minute bei einer Ecke nicht eng genug am Gegenspieler, so dass dieser zum 7:0 einköpfen kann und zwei Minuten vor Schluss führt ein Schuss von halbrechter Position zum Endstand.

Die deutliche Niederlage ist zwar ärgerlich, man sollte sich aber davon nicht entmutigen lassen. Die Truppe muss noch zusammenfinden und wird sich dann auch weiterentwickeln.

Marvin - Tim U., Naumi, Marcel, Robin - Richard, Tobi - Oli, Vincent, Kevin - Tony W.

(RE)