logo

Archiv Spielberichte F1 - Junioren

26.09.15   SG Gebergrund Goppeln F1 - SV Helios 24 Dresden

Endstand: 1:0 (Ergebnis: 11:2)

Hurra Hurra – der Herbst ist da! Es ist zwar frisch, aber außer dem Platz ist es trocken, daher wundert es nicht, dass der Platz auch um diese Zeit recht gut besucht ist.

Heute empfängt unsere F1 den SV Helios 24. Vor Beginn der Partie macht Claudia, wie immer auf die Dinge aufmerksam, die für das heutige Spiel wichtig sind. Unter anderem das Passen untereinander, vor allem das schnelle Passen. Denn beim letzten Spiel war genau das eins der Gründe, warum das Spiel verloren wurde.

Anpfiff!!! Und schon in der ersten Minute arbeitet sich unsere Sturmspitze nach vorn und hat direkt eine Chance auf dem Fuss. Doch Fidi muss mit links abschließen und verfehlt das Tor. In der Abwehr stehen zu Beginn Leonie und Cölestin, und diese Kombination funktioniert gut. So einige Chancen ergeben sich bereits, aber leider fehlt noch das Fünkchen Glück oder etwas mehr Präzision, damit er dann auch mal rein geht.

Auch der Gegner kommt vor Theo zum Tor, aber unser Ersatztorwart am heutigen Tage pariert verdammt gut. Zum 1:0 (Fidi) klingelt es in der 7. Minute. Der gegnerische Torwart wirkt ein wenig starr und so kann sich Fidi direkt in der 8. Minute eine beliebige Ecke heraussuchen zum 2:0. Dann in der 10. Minute macht es richtig Freude den Jungs zuzusehen. Erst wird der Ball in der Abwehr erkämpft, dann nach vorn in den Sturm gepasst. Und dort arbeitet man sich mit genauen Pässen bis vors Tor und Fidi bringt die Hereingabe zu Franz, der nur noch den Fuss hinhalten muss und das 3:0 einschenkt. Das war wundervoll anzusehen, wie sie als Mannschaft funktionieren. Und genau so schön ging es weiter. Keine 4 Minuten später klingelte das 4:0 (Fidi) im Kasten. Aber der Gegner ließ sich nicht entmutigen und so blieb es spannend, denn auch Helios war nicht gänzlich ohne Chancen. Jedoch hatten sie so ihre Mühe gegen unsere mutige Abwehr, die sich vor keinem Zweikampf scheute. Doch kurz vor Ende überschlugen sich noch die Ereignisse. Fidi erzielt in der 18. Minute noch das 5:0, doch dann plötzlich ein Torschuss von Helios und der nasse Ball rutscht Theo aus den Händen und hoppelt hinter die Torlinie. 5:1 in der 19. Minute. Und dann noch eine Ecke für den Gegner. Fidi versucht noch das Bein hochzureißen, kommt aber nicht mehr ran und Theo verfehlt ihn knapp und so schlägt der Ball ins Eck. Halbzeitstand 5:2.

In der 2. Halbzeit nimmt Claudia einige Veränderungen in der Aufstellung vor. Nun hängt es davon ab, ob sie sich schnell an die neue Position gewöhnen können und konzentriert bleiben. Doch schon 1 Minute nach Wideranpfiff kommt Conrad schön vors Tor und verwandelt zum 6:2. Der Rest der Mannschaft ist noch nicht 100 prozentig da und so kommt es dass man mal in die falsche Richtung spielt. Aber zum Glück blieb die Bestrafung durch ein Gegentor aus. In der 23. Spielminute ist es wieder Conrad, der sich geschickt durch die Abwehr von Helios schlängelt und verdient zum 7:2 abschließt. Beide Mannschaften sind flink und mutig. Als unsere Jungs sich wiederholt zum Tor arbeiten, jedoch den Ball nicht kontrolliert bekommen wird es ein bischen unübersichtlich. Letztlich landet der Ball zwar im Kasten, aber das war ein Eigentor von Helios. Das war bitter. Helios hat hier mit dem nassen Kunstrasenplatz ganz schöne Probleme. Damit ist die Partie so gut wie entschieden. In der 32. Spielminute ist es Cölestin der die gegnerische Abwehr austänzelt und zum 9:2 trifft. Langsam aber sicher ist die Luft bei beiden Mannschaften raus durch das schnelle Tempo, das durchweg gespielt wurde. Es ist die 36. Minute als Fidi fast von der Mittellinie einen Weitschuss probiert. Er erwischt den Ball mit dem Vollspann und für den Torwart ist dieser Ball unhaltbar, 10:2. Cölestin trifft in der 37. Minute ebenfalls nocheinmal das Tor zum Endstand von 11:2.

Es ist schön zu sehen, wie selbstsicher und mutig sich die Mannschaft mittlerweile präsentiert und man spürt, dass die Jungs uns Mädels viel Freude dabei haben. Nach 4 von 8 Spieltagen ist man auf Platz 3 und das in Pool 5. Spitze!

Bericht: K. Alpermann

(FL)

19.09.15   SG Dölzschen 1928 - SG Gebergrund Goppeln F1

Endstand: 1:0 (Ergebnis 10:4)

Der SG Dölzschen empfing uns bei schönem Herbstwetter auf seinem Platz, über den unsere Jungs und Mädels nicht allzu erfreut waren. Denn wir spielten auf einem Hartplatz und den mag die Mannschaft irgendwie so gar nicht.

Nach den letzten beiden klaren Siegen hatte die Trainerin alle Mühe die Mannschaft auf dem Boden der Tatsachen zu halten. Doch bekanntlich kommt Hochmut vor dem Fall. Und so begann das Spiel mit einigen Spielern auf unserer Seite, die nicht bei der Sache waren. Die erste gefährliche Situation entstand gleich in der 1. Spielminute, als Franz den Ball in die falsche Richtung direkt vor unser Tor passte. Das gleiche Spiel tat Luca nur wenige Minuten später auch. Der Gegner spielt mutig und schnell. Damit haben unsere Jungs nicht gerechnet. Unser Torwart angelt schon jetzt einige Torschüsse super heraus und ist wie immer bis jetzt hellwach und aufmerksam. In der 9. Minute schafft es Fidi sich durchzukämpfen und verwandelt in das 0:1. Trotzdem wirkt gerade die Abwehr nicht konzentriert und noch etwas müde. Dann plötzlich hat Nils einen kurzen Hänger und gibt einen Abstoß seitlich vom Kasten direkt vor sein leeres Tor. Das wäre fast das 1:1 gewesen. Der Schreck sitzt bei der Trainerin prompt! Nur eine Minute später kann die Sturmspitze der Dölzschener Jungs problemlos durch unsere gesamte Mannschaft hindurch marschieren, da einfach keiner an den Ball herangeht. 1:1 in der 11.Minute.

Zu diesem Zeitpunkt klappt auch unsere Aufstellung nicht mehr besonders gut. Wieder rangeln 3 Goppelner an einer Stelle herum. So wundert es nicht, dass nun die Dölzschener ein wahres Torfeuerwerk starteten. Zwischen der 12. bis zur 16. Minute schossen sie nun 5 Tore und erhöhten auf 6:1. Dieser Dämpfer hat gesessen. Nun ist unsere Mannschaft etwas sprach- und ideenlos. Wenn sie einmal vors gegnerische Tor kommen sind die Abschlüsse zu schwach. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit schaffte der Gegner es sogar in 2 Minuten noch einmal 3 Tore zu erzielen. Damit lautete der Halbzeitstand 9:1. Puhh das bedarf dringend der Änderung!

In der Halbzeitbesprechung forderte Claudia die Mannschaft auf nicht aufzugeben, sondern sich besser zu konzentrieren und schneller zu spielen.

Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit hat man schon eher das Gefühl, dass vielleicht noch etwas gehen könnte. Die Pässe werden etwas schärfer und kommen nun auch beim Mitspieler an. Fidi hat in der 22. Minute die Chance, gibt aber nicht ab, sodass er nur den Torwart anspielt. Der Gegner ist weiterhin stark und natürlich nun euphorisiert durch das erfolgreiche Spiel bis dahin. Daraufhin klingelte es in unserem Tor zum 10:1, weil die Goppelner Abwehr einfach nicht fit ist an diesem Tag. Doch plötzlich setzte unser Sturm noch einmal ein Zeichen. Sie erkämpften sich gemeinsam Bälle und kombinierten sich super bis vors Tor.

Dies führte dazu, das Cölestin in der 29. Minute auf 10:3 und gleich darauf in der 31. Minute bis auf 10:4 verkürzte. Es folgten noch einige Versuche, die allerdings beim Torwart oder am Pfosten endeten. Leider schaffte es unsere Mannschaft nicht mehr das Spiel zu drehen, jedoch den Spielstand zu halten. Leonie zeigte heute nach der Einwechselung viel Mut in der Abwehr und trug dazu bei, dass es keine weiteren Tore gab.

Als Abschluss bleibt nur zu sagen, das nicht jeder Tag wie der andere ist. Es war zu erwarten, dass es im Pool 5 Spiele geben wird, bei denen wir auf die Mütze bekommen. Aber diese Spiele zeigen uns auch auf an welchen Dingen noch gearbeitet werden muss und wo unsere Stärken liegen. (FL)

Spielbericht: K. Alpermann

12.09.15   SG Gebergrund Goppeln F1 - 1. FFC Fortuna Dresden E/F-Juniorinnen

Endstand: 1:0 (Ergebnis 11:0)

An einem kühlen und sonnigen Samstag Morgen begegnete unsere F1 am 2. Spieltag den Mädchen der Fortuna Dresden. Bei der Teambesprechung machte die Trainerin darauf aufmerksam, dass der hohe Auswärtssieg vom letzten Wochenende (1:15 beim DSC) unsere Jungs nicht abheben lassen sollte. Wenn sie jedoch konzentriert und schnell ihr Spiel aufbauen können, haben sie eine gute Chance gegen die starken Fortuninnen.  

Und dann ging es los. Beide Mannschaften starteten gut und zügig ins Spiel. Unsere Jungs gingen zum Ball hin und warteten nicht, bis er zu ihnen kam. Das funktioniert mittlerweile richtig gut. Sodass sich schon in der 3. Minute durch einen platzierten Querpass von Conrad  vors Tor das 1:0 (Fidi) verbuchen lies. Die Abwehr musste sich ersteinmal auf die großen Mädels einstellen, sodass Nils seine erste gute Parade nach 5 Minuten Spielzeit zeigen konnte. Durch einen kurzen Stolperer von Fidi vorm Tor der Fortuna war der gegnerische Torwart kurz irritiert, was letztlich zum 2:0 führte. Unsere Sturmspitze (Conrad, Luca, Fidi) war kaum zu halten zu diesem Zeitpunkt. Sie kombinierten die Bälle wunderbar miteinander und folglich klingelte es im Kasten zum 3:0 (Fidi) bereits 2 Minuten später. Nun wurde bei uns zum ersten Mal auf der Stürmerposition gewechselt Wieder eroberte Fidi einen Ball und gab ihn zu Franz ab, der direkt vorm Tor nur darauf wartete. Und so schoss er das 4:0 in der 11. Minute. Unsere Aufstellung klappt von Spiel zu Spiel immer besser und die Mannschaft gewinnt immermehr an Sicherheit und Selbstvertrauen. Das wird auch den Zuschauern nicht entgangen sein. Unser Torwart der ersten Halbzeit Nils machte einen hellwachen Eindruck und fischte den einen oder anderen Schuss heraus. Als er einmal auf dem noch feuchten Rasen ausrutschte, half die Abwehr auf der Torlinie mit und konnte den Gegentreffer verhindern. Bis zum Schlusspfiff der ersten Halbzeit kamen unsere Jungs immer wieder gut vors Tor des Gegners, sodass in der 15. Minute und in der 18. Minute noch auf 6:0 (Fidi) erhöht werden konnte. In der kurzen Halbzeitbesprechung lobte Claudia die Jungs für ihr tolles Spiel bisher. Nun heißt es dran bleiben.  

Weiter geht’s! Nun steht Edgar für uns im Tor. Gleich zu Beginn machte der Gegner klar, dass er noch nicht aufgegeben hatte. Das war eine kurze Schrecksekunde, doch Edgar wehrte den Ball gekonnt ab. Nun hatte man das Gefühl, dass die Luft etwas raus zu sein schien. Die Konzentration und das Tempo liesen nach. Nun gingen 3 Jungs wieder auf einen Ball. Das hatte in der ersten Halbzeit deutlich besser geklappt. In der 5. Minute schoss Franz knapp am Tor vorbei. Das hätte der Weckruf sein können. Die gegnerische Mannschaft bemerkte die Anlaufschwierigkeiten unserer Jungs natürlich auch und versuchte alles. Doch nun wurde unsere Truppe wieder fit. In der 32. Spielminute war es dann Cölestin, der das Runde ins Eckige zum 7:0 schoss. Kurz darauf fing Fidi einen Abstoß ganz frech ab, und wuchtete ihn direkt zurück ins Tor zum 8:0. Nun wurden die beiden Stürmer Cölestin und Fidi etwas eigensinnig, sodass sie den Ball dem jeweils anderen nicht überlassen wollten. Dies führte dazu, dass das 9:0 (35. Minute) beiden Jungs zugeschrieben wir, denn sie hatten beide den Fuss am Ball. Die restliche Zeit hatte man das Gefühl, dass die gegnerische Mannschaft ein wenig den Mut verloren hatte. Da fiel es unseren Torjägern nicht schwer in der 36. Minute (Cölestin) und in der 37. Minute (Fidi) auf das Endergebnis 11:0 zu erhöhen.   

Es war zwar ein relativ einseitiges Spiel, aber es machte ungemein Spaß den Jungs zuzusehen, denn nun sind die Fortschritte, die sie machen deutlich sichtbar! Ein super Start mit 26 Toren und nur einem Gegentor! Tolle Leistung und weiterso!!! (K. Alpermann)

06.06.15   SG Gebergrund Goppeln F1 - FV Löbtauer Kickers 93 F1

Endstand: 1:0 (Ergebnis: 5:2)

Saisonabschlussbericht 2014/15

Nach einer schon sehr erfolgreichen und erfreulichenHinrunde, die im Herbst mit einem souveränen Platz 1 in Pool 4 beendet werden konnte, freuten wir uns im Frühjahr auf neue Herausforderungen in Pool 3. Dafür haben wir uns in einer „wilden“ Mischung aus Hallen- und Freilandtraining mal mehr, mal weniger konzentriert auf diese Aufgabe vorbereitet. Zwischendurch gab’s noch den Neujahrs-CUP von Sachsenwerk in der Margon-Arena. Ein tolles Turnier, nicht nur, weil die Jungs erst im Finale vom Soccer-for-Kids-Team gestoppt werden konnten. Zuvor wurden die Gegner schier überrannt!

Die im März gestartete Rückrunde in Pool 3 übertraf dann alle Erwartungen, was nicht nur hinsichtlich der Ergebnisse sondern vor allem auch bezogen auf das spielerische Niveau, die Spielfreude, die Einstellung und den Teamgeist gilt. Alle Spiele wurden von den Jungs gewonnen!!! In den 8 Spielen gab’s 24 Punkte bei 57:8 Toren, wobei das Beste daran ist, dass alle vor dem Tor spielenden Jungs getroffen haben. Klasse!! Je 11x trafen Felix und Oskar, 10x Ben, 6x Justin, je 3x Marc, John und Levin, je 2x Jonathan, Moritz, Finn und Richard und am letzten Spieltag machte auch noch Timo seine "Kiste". Sören, der mittlerweile auch die „Katze vom Trutzsch“ genannt wird, hielt der Mannschaft dabei den Rücken frei und das Tor fast sauber – dreimal hintereinander konnten wir so sogar zu Null spielen!

Die Jungs haben diesen Erfolg nach dem letzten Spiel zu Recht wie die Profis gefeiert, wobei in den Spielen für alle sichtbar wurde, dass jeder einen wichtigen Beitrag dafür geleistet hat. Mit Felix und John kamen zwei neue Jungs zu uns, die richtig gut ins Team passen. Ben war unser Leitwolf, den wir ab September sehr vermissen werden. Wir wünschen ihm alles, alles Gute für seine neue Herausforderung und freuen uns schon auf ein Wiedersehen auf oder neben dem Spielfeld. Nach unserem letzten Spiel hatten wir einen Tag später noch einen Termin bei unserer 1. Männermannschaft. Die Jungs waren vor dem Spiel in der Kabine, stellten dann den Fanblock und nachher ging’s auf Wanderung mit Eltern und Geschwistern durch den Gebergrund mit abschließender „Meisterfeier“ am „Tortuga“.

Die Saison geht nun mit dem Vereinsfest und einem F1-Turnier in Meißen zu Ende. Dann geht’s in die verdienten Ferien. Ab September wird es in der E-Jugend ernst. Angst macht dieser Schritt angesichts der letzten Monate sicherlich nicht, aber vielleicht werden die Jungs wieder lernen müssen, wie sich eine Niederlage anfühlt und dass man daraus noch stärker hervorgehen kann. Wir Trainer freuen uns, mit den Jungs weitermachen zu können. Es ist schön, die spielerischen  Fortschritte beobachten und hoffentlich noch weitere begleiten zu können. Nur ein eng zusammenstehendes Team, wie wir es in den letzten Wochen erlebt haben, wird auch zukünftige Rückschläge verkraften.

Ein Dankeschön wie immer an unsere Antje, die uns den Rücken frei und den Laden richtig zusammenhält. Auch unseren Eltern und Großeltern möchten wir danken, da sie – auch diesmal wieder als größter und lautstärkster Fanblock – die Jungs unermüdlich nach vorn gepeitscht und dazu beigetragen haben, dass wir in der F1 nicht nur ein Team aus 13 kleinen Fußballern sondern schon zu einer großen Familie geworden sind.

Bericht: Thomas
(RE)

22.11.14   SV Fortuna Dresden-Rähnitz F1 - SG Gebergrund Goppeln F1

Endstand: 0:1 (Ergebnis: 2:10)

Abschlussbericht

Das letzte Punktspiel vom 22.11.2014 wurde auswärts (in Rähnitz) gespielt und mit einem 10:2 Sieg auch wieder erfolgreich beendet.

JA - nun sind wir Sieger im Pool 4 - mit 24 Punkten!!! Erster Platz - das ist cool und war so nicht geplant. In den vergangenen Jahren reichte es für unsere F1-Jugend 2x für Platz 2 und 1x für Platz 3. Das waren alles schöne Erfolge, da wir jeweils einen Pool höher gerückt waren.

Es war eine tolle Saison für uns alle! Einlaufkinder im Pokalspiel Dynamo Dresden gegen Bochum, T-Shirts von der DREWAG...solche Events muss man erstmal gewinnen (grins). Wir Trainer (Thomas & Thomas) und unsere unverzichtbare Mannschaftsleiterin (Antje) haben mit unseren Jungs - Sören, Ben, Marc, Oskar, Jonathan, Justin, Finn, Moritz, Levin, Richard, Timo und Bruno - eine richtig "geile Truppe" zusammen, die - und das ist das Allerbeste - gezeigt hat, dass sie mittlerweile richtig gut und gemeinsam Fußball spielen kann: Angefangen vom mitspielenden Torwart, über eine schon deutlich gefestigte Abwehr und ein eindrucksvolles Flügelspiel bis hin zu beeindruckenden Doppel- und Steilpässen sowie genialen Toren - das Repertoire ist größer geworden. Das alles in der richtigen Mischung mit Spaß, Mannschaftsgeist, Talent und Siegeswillen, mit der wir ab März 2015 im Pool 3 oder Pool 2 eine neue Herausforderung suchen, bevor es ab September 2015 in der E-Jugend ernst wird.

Nicht vergessen möchten wir den besten und lautesten Fanblock in der Dresdner F-Jugend, der - auch auswärts oft in der Überzahl - unsere Jungs zum Sieg peitschte. Bis dahin sind wir zum Trainieren in der Halle und versuchen die Disziplin noch etwas zu verbessern...

Wir freuen uns auf eine tolle und verdiente Abschluss-/Weihnachtsfeier mit Bowling und leckerem Brunch.

Euch allen eine schöne Zeit!

Bericht: Thomas Voigt

(RE)