logo

Fußballlöwen Stadtmeister der Freizeitliga und Pokalsieger 2013/2014

Unter großen Emotionen wurde AH-Trainer Holger Limbach verabschiedet...

Zum Saisonabschluss am 16. Juni 2014 schenkten die Alten Herren ihrem Trainer Holger Limbach noch einen 4:1 Sieg gegen den frischgebackenen Meister VfB 90, der vorm Spiel den Pokal von Staffelleiter Peter Hauswald überreicht bekam. Leider reichte es für die Goppelner nicht ganz zum sportlichen Aufstieg in die 1. Stadtklasse. Dennoch spielte die erste AH eine Riesensaison und landete auf dem undankbaren dritten Tabellenplatz. Die zweite AH stieg nicht ab ;-).

Cheftrainer Limbach muss aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen den Trainerstab abgeben. Er bleibt uns aber als Zeugwart (und gelegentlicher Aushilfstrainer) erhalten. Sein Abschied ging nicht nur ihm besonders nahe. Auch die Spieler waren emotional berührt. Hier ein paar Bilder vom letzten Spiel und der Verabschiedung.

Erstes Goppelner Tischtennisturnier am 22. Februar 2014

Ersthelferausbildung 9./10. Februar 2014 im Vereinsheim

Sponsorencup und Schillergartenpokal 1. Januar 2014

Übergabe Meisterpokal 3. Stadtklasse AH 15.06.2013

 

Gelungene Jubiläumsfeier "40 Jahre Gebergrund Goppeln"

"Rotkäppchen" und Mitglied mit Kultstatus: Veit Günter läuft zu Hochform auf

Am Wochenende 22. bis 24. Juni 2012 feierte die SG Gebergrund Goppeln ihren 40. Geburtstag. Zur Gründung im Jahre 1972 hätten sicher nur die kühnsten Enthusiasten an das geglaubt, was sie mit ihrer Initiative eigentlich angeschoben haben. Zunächst mit nur einer Mannschaft gestartet, hat sich der Verein dank vieler Helfer und nicht zuletzt des neuen Standortes wegen bis heute zu einem grundsoliden Klub mit hervorragender Perspektive entwickelt. Zogen von der Friebelstraße noch 134 Sportfreunde mit nach Nickern, zählen wir aktuell etwa 290 Mitglieder. Für die Saison 2012/2013 sind 13 Mannschaften zum Spielbetrieb gemeldet. So viel wie noch nie - eine grandiose Entwicklung. Und entsprechend war die Stimmung zur großen Jubiläumsfeier. Präsident "Alfred" hielt seine Rede, die aktiven Fußballer von den Junioren bis zu den Alten Herren schenkten den Torleuten ordentlich ein und der "gong"-Steffen und sein Team den Gästen kräftig aus. Am Sonnabend lief Unikum, Kultmitglied und Hobbykabarettist Veit Günter noch einmal zu Hochform auf und unterhielt die Besucher mit dem legendären "Zehn nacksche N...." und seiner sehr speziellen Version des modernen Rotkäppchens. Sonntag spielten dann die Fussballerinnen erfolgreich und belegten im Dreierturnier einen sensationellen zweiten Platz. Rundum war es eine gelunge Party. Einzig die Absage des Teams von "Fröhlich&Friends", das gegen unsere Erste antreten wollte, sorgte kurz für hängende Köpfe. Dafür sprangen kurzfristig die befreundeteten Kicker von Dresden Süd-West (Sparkassenoberliga) ein, die anschließend gleich mitfeierten. Dafür ein riesen Dankeschön. Das Prominentenspiel gegen Fröhlichs wird aber nachgeholt. Das versprachen Alex und Christian Fröhlich, die zumindest kurz Flagge zeigten und gleich noch Aue-Profi Marc Hensel im Schlepptau mitbrachten. (FL)