Rückblick – Ausblick – Einblick: Die E2 stellt sich vor

Die Saisonvorbereitung für die Rückrunde der Saison 21/22 ist fast abgeschlossen. Mit dem Sieg am Samstag gegen den älteren Jahrgang von Lockwitzgrund schafften wir unseren 20. Sieg in Folge.

Die Hinrunde in Pool 7 der E-Jugend beendeten wir als Meister mit einer Bilanz von 9 Siegen in 9 Spielen und einem Torverhältnis von 130:22. Wir werden auch die Rückrunde in Pool 7 spielen. Wir hatten beantragt in einem höheren Pool zu spielen, leider war dies nicht möglich.

Unser Erfolgsrezept ist die mannschaftliche Geschlossenheit im Team, aber auch bei den Eltern.
Bei uns ziehen alle an einem Strang. Gemeinsam mit den Eltern wurde zum Saisonbeginn vereinbart das ein Mannschaftssport nur funktioniert, wenn jeder einzelne versucht regelmäßig am Training und an den Spielen teilzunehmen. Auch wurde besprochen das die Eltern mich als Trainer unterstützen und freiwillig Aufgaben übernehmen.

Zum Training kommen im Schnitt 15 Jungs und da ich das Training meistens alleine gestalten muss, ist es von enormer Bedeutung die Unterstützung der Eltern zu haben.
Meine Jungs zeichnen sich durch eine hohe Eigenmotivation, Einsatzbereitschaft und vor allem Disziplin aus. Sonst wäre es auch gar nicht möglich so eine große Gruppe anzuleiten.

Unser schönstes Spiel in der Hinrunde war das Auswärtsspiel bei Rotation Dresden. Wir lagen nach 15 Minuten hoffnungslos 0:5 hinten und wunderten uns schon sehr, welche Spieler dort auf dem Platz standen. Trotzdem gaben wir nicht auf und verkürzten bis zur Halbzeit auf 2:5. In der 2.Halbzeit überrannten wir Rotation und gewannen am Ende das Spiel hochverdient mit 8:6. Mit diesem Sieg wurden wir vorzeitig Staffelmeister.


Auch an Turnieren nahmen wir regelmäßig teil und obwohl wir fast immer gegen ältere Jahrgänge spielten, gelang uns immer der Einzug ins Halbfinale. Leider fehlte uns immer ein wenig das Glück oder auch die Kraft, so dass wir am Ende immer 4. wurden. Am 05.03.2022 war es dann aber soweit.

In einem großen Leistungsvergleich bei der SpVgg. Dresden Löbtau schlugen wir in der Vorrunde Carl Zeiss Jena und kamen bis ins Finale, wo wir dann leider gegen den gleichen Gegner verloren. Für die Jungs war dies aber ein enorm wichtiger Tag, da sie endlich mal ein Finale erreicht haben. Beim nächsten Mal wollen wir den nächsten Schritt machen und ein Turnier gewinnen.
Insgesamt gehen wir positiv in die Rückrunde und unser großes Ziel ist es die Staffelmeisterschaft zu verteidigen und uns als Team weiterzuentwickeln.
Denn wir sagen nicht nur dass wir ein Team sind, wir sind es auch.

Und das ist auch unser Erfolgsrezept!!!

Mit sportlichen Grüßen

Michael Friedrich

Mitgliederbereich
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner