Gebergrund Goppeln trauert um Hans-Jürgen Gansauge

Cooler Typ, Entertainer und Sportbegeisterter heimgegangen. Ein Nachruf.

Mit Bestürzung erhielten wir die Nachricht, dass unser ehemaliger Trainer Hans-Jürgen Gansauge im Juli für immer heimgegangen ist. Unser ganzes Mitgefühl gilt nun seiner Familie.

Hans Jürgen, der von den meisten nur „HJG“ genannt wurde, war in Dresden beileibe kein Unbekannter. Als Musiker mit eigener Band machte er sich vor allem in jüngeren Jahren einen Namen. Aber er war auch in der Dresdner Sportlandschaft zu Hause. Nach der Wende Abteilungsleiter beim Dresdner Sportclub, war bis zur Regionalliga zugleich auch Stadionsprecher. Später wechselte er zum Eishockey und wurde dort über viele Jahre Sprecher in der Eishalle. Den Eishockeyfans ist er durch seine Showeinlagen und die Auftritte mit Songs wie Karel Gotts „Babicka“ und „Griechischer Wein“ von Udo Jürgens auch heute noch ein Begriff. Später trainierte er Mannschaften bei der SG Dölzschen und von dort ging es für ihn nach Löbtau zu den Kickers. Unser erster Kontakt kam durch die Spielgemeinschaft bei der AH2 mit den Kickers zustande. Seit der Spielzeit 2013/14 bis zur Pandemie 2019/20 kümmerte er sich gemeinsam mit Thomas Kotte und Peter Pötzsch um die damalige 2. Mannschaft unserer Senioren.

Zuletzt besuchte uns HJG im Juni zu unserem Vereinsjubiläum. Und es wurden nach überstandener Krankheit schon wieder Pläne geschmiedet. Leider hat uns „HJG“ nun kurz vor seinem 77 Geburtstag für immer verlassen. Vieles, worüber hätte noch gesprochen werden können, vieles, worüber wir gern noch gemeinsam gelacht hätten. Mach’s gut und trinke im Himmel zusammen mit Babicka ein Glas griechischen Wein! „HJG“, wir werden Dich in Erinnerung behalten.

Der Vorstand

Mitgliederbereich
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner