logo

1. Alte Herren

 

07.12.19   SG Gebergrund Goppeln - TSV Reichenberg/Boxdorf   4:2 (1:1)

Torschützen: 1:0/4:2 Robert Heine, 2:2 Nico Sandig, 3:2 Ralph Kunze

AH mit Erfolgserlebnis in die Winterpause

Wie üblich fand der erste Spieltag der Rückrunde noch im alten Jahr statt. Gegner waren die Boxdorfer, derzeit nur Vorletzter in der Tabelle. In den letzten Spielen hatten sie sich aber gefangen, somit wurde volle Konzentration vom Coach gefordert. Personell sah's im Vergleich zur Vorwoche diesmal ganz ordentlich aus. Da unsere Nr. 1 Marco erstmals in der Saison fehlte, streifte sich Meister Bunsen die Handschuhe über.

Wir starteten recht hoffnungsvoll in die Partie, hatten mehr Ballbesitz und das Spiel fand überwiegend in deren Hälfte statt. Anfangs kamen vor allem über unsere linke Seite einige Flanken, die aber zunächst keine Abnehmer fanden. So nach und nach traf man aber immer häufiger die falschen Entscheidungen bei Pass vs. Dribbling oder Tempo vs. Beruhigen und so gab es ein ziemliches Gegurke zu "bewundern". Dennoch konnte man Mitte der ersten Hälfte in Führung gehen. Boris brachte über links wieder 'ne Flanke, die Ralph im Strafraum volley nahm. Deren Hüter konnte parieren, aber gegen den Nachschuss von Schweinz war er machtlos. Spielerisch besser wurde es aber auch mit der Führung nicht. Ganz im Gegenteil, kurz vor der Halbzeitpause musste man sogar durch einen abgefälschten Schuss den Ausgleich hinnehmen.

Die zweite Hälfte wurde dann ein wenig besser. Man hatte ein paar gute Chancen, die aber vom guten TSV-Keeper zunichte gemacht wurden. Unserer Hüter hatte dagegen nicht ganz so viel zu tun. Das bemerkte auch der aufmerksame Frieder, der sich daraufhin dachte, ihm mal die Möglichkeit zu geben, sich ausszuzeichnen. Also kurzerhand unbedrängt mit 'nem Wahsinnspass den Boxe-Stürmer angespielt, der etwas überrascht auf einmal völlig frei vor Pu stand, diesen umkurvte und zur Führung einschob. War gut gemeint von Frieder, konnte ja keiner ahnen, dass Pu im 1:1 den Kürzeren zieht. Nun lag man also nach 65 Minuten völlig unnötig in Rückstand und auch dem Schiri entging im Gespräch mit Nico nicht, dass wir langsam mal was tun müssen. Das nahm sich der Käpt'n dann natürlich auch an und köpfte in der 73. Minute nach Boris-Flanke zum Ausgleich ein. Und kurz darauf leitete er einen Pass von Max direkt auf Ralph weiter, der von halbrechts zur Führung traf. Doppelschlag - 3:2 - Spiel gedreht. 10 Minuten vor Schluss machte dann Schweinz mit seinem zweiten Treffer den Deckel drauf.

Man machte es sich zwar schwieriger als nötig, konnte aber dennoch drei verdiente Punkte einfahren. So überwintert man auf einem guten Tabellenplatz 4 und kann recht entspannt der weiteren Rückrunde entgegenblicken. In diesem Sinne, schöne Weihnachten...

Pu - Thomas W. - Boris, Zschiedi, Ron (Frieder) - Nico, Krausi, Max (Benno), Mario - Schweinz (Zassi), Ralph