logo

1. Alte Herren

 

14.09.19   SG Dresden Striesen - SG Gebergrund Goppeln   3:3 (3:1)

Torschützen: 1:1 Ralph Eckardt, 3:2/3:3 Ralph Kunze

AH punktet beim Tabellenführer

Die Vorfreude auf das Spiel in Striesen war groß. Gutes Wetter, schöner (großer) Rasenplatz und als Gegner den Aufstiegsfavoriten, den man natürlich ärgern wollte. Die vom abwesenden Coach durchgegebene Startaufstellung musste nochmal abgeändert werden, da Libero Schwarzel kurzfristig ausfiel. Ecki rutschte dafür hinter und Benno begann im rechten Mittelfeld. Beide Mannschaften waren mit zwei Siegen in die Saison gestartet, ein echtes Spitzenspiel also...;). Dem Schiri war das wohl zu viel Verantwortung, so dass er gleich mal gar nicht anreiste. Mit Verspätung konnte es aber dann doch losgehen, weil sich ein anwesender Sportfreund von RB Dresden bereit erklärte, den Kracher zu leiten. Danke dafür!

Striesen machte von Anfang an klar, dass sie ihre weiße Weste behalten wollten. Sie bestimmten das Spiel und ließen uns mit zahlreichen Diagonalbällen schön laufen, manchmal fehlte da bei uns ein wenig die Ordnung. So gingen sie folgerichtig in Führung. In der 8. Minute bekam deren Käpt'n im Strafraum mit dem Rücken zum Tor den Ball, drehte sich schön um Zschiedi und schloss flach ins lange Eck ab. Wir hatten weiter Probleme ins Spiel zu kommen, konnten aber ehrlich gesagt aus dem Nichts ausgleichen. Nach einer viertel Stunde traf Ecki mit schönem Kopfball nach 'ner Nico-Ecke von links zum 1:1. Im Anschluss waren wir besser in der Partie und hatten auch noch weitere Chancen durch Krausi und Ralph, die Gastgerber waren aber insgesamt weiterhin tonangebend. Und sie nutzten ihre Chancen. Mitte der ersten Hälfte gingen sie durch einen hart getretenen Freistoß aus 18 Metern erneut in Führung. Marco war zwar noch dran, im Endeffekt aber machtlos. 10 Minuten vor der Pause erhöhte Striesen sogar, als nach einer Ecke von rechts ein Gegenspieler am langen Pfosten einnicken konnte. Mit dem Zwei-Tore-Rückstand ging es in die Pause.

Aus der kam man dann hochmotiviert, man glaubte an sich und wollte nochmal alles probieren, um doch noch was mitzunehmen. Und es begann optimal. Gerade mal zwei Minuten waren gespielt, als Schweinz seinen Sturmpartner Ralph super bediente und dieser zum Anschluss netzte. Das war's dann aber erstmal mit den guten Nachrichten, denn etwas später verletzte sich zunächst René am Oberschenkel, kurz darauf brach sich Ecki bei nem Kopfballduell den Arm. Da Schweinz wegen 'nem hochwichtigen Brunchtermin auch rausmusste, hatte man all seine Wechselmöglichkeiten nach 60 Minuten ausgeschöpft. Nico nun als Libero unterwegs, Ron auf links, der für den Sturm vorgesehene Lange rutschte neben Krausi und der eigentlich nur als Betreuer mitgereiste Altstar Zassi ("Ich komm in der 92. um's Unentschieden zu retten") durfte nun 'ne halbe Stunde im Angriff rumwirbeln. 10 Minuten vor Schluss gelang dann tatsächlich der Ausgleich. Striesen mal wieder im Angriff, bekommen den Freistoß nicht und laufen in unseren Konter, den erneut Ralph zum 3:3 vollendet. Man verteidigte nun mit Mann und Maus und schaffte es tatsächlich, trotz Striesener Chancen keinen mehr reinzulassen.

Der Gegner war zwar spielerisch überlegen, wir hielten aber mit großem Kampf dagegen und mit etwas Glück holt man dann am Ende auch 'nen Punkt. So bleibt man also weiterhin ungeschlagen auf Platz 3 in der Tabelle. Das sieht zwar gut aus, ist aber nur 'ne Momentaufnahme. Also dran bleiben, auch wenn das Lazarett wieder etwas größer geworden ist...:(

Marco - Ecki (Zassi) - Mario, Zschiedi, Frieder - René (Ron), Nico, Krausi, Benno - Schweinz (Langer), Ralph

(RE)