logo

1. Alte Herren

 

07.03.20   SG Gebergrund Goppeln - SG Dresden Striesen   1:4 (1:0)

Torschütze: 1:0 Nico Sandig

AH verliert verdient nach Einbruch in HZ 2

Nach zwei Trainingseinheiten stand das erste Spiel nach 'nem viertel Jahr an. Gegner war kein Geringerer als der ungeschlagene Tabellenführer aus Striesen, den man im Hinspiel beim 3:3 zumindest ein bisschen ärgern konnte. Das wollte man natürlich gerne wiederholen.

In Hälfte 1 machte man das dann auch. In der ausgeglichenen Partie konnten wir nach 'ner viertel Stunde in Führung gehen. Ein weiter Einwurf von Ecki in den Strafraum sprang irgendwie Nico vor die Füße, der flach ins kurze Eck abzog. Anschließend gab es ein paar wenige Chancen auf beiden Seiten, die beste hatten die Gäste, als sich ein Drehschuss des Stürmers an den Pfosten drehte.

In der zweiten Hälfte setzte uns Striesen dann deutlich mehr unter Druck. Wir bekamen keinen richtigen Zugriff mehr im Mittelfeld und wackelten auch hinten. Innerhalb von 10 Minuten machten die Gäste aus dem Rückstand eine 3:1-Führung. Zunächst fiel der Ausgleich nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus, kurz darauf scheiterten alle Klärungsversuche und ein Striesener kam mit Pingpong-Taktik bis zum Strafraum und traf mit einem Flachschuss ins rechte Eck. Das Dritte kassierten wir nach 'ner Elfe, nachdem Libero Schwarzel im Strafraum ein klares Foul beging. Marco hielt den zwar, gegen den Nachschuss vom Schützen war er dann aber machtlos. Noch war aber eine halbe Stunde zu spielen und aufgeben wollte man natürlich nicht. Krausi gelang auch der Anschlusstreffer, da vorher aber Schweinz den Ball berührte und damit weiterleitete, zählte er wegen Abseits nicht. Kurz darauf kugelte sich Krausi leider mal wieder die Schulter aus. Und auch bei Max und Ecki ging es wenig später nicht mehr weiter. Fünf Minuten vor Schluss fing man sich auch noch das Vierte und fast sogar das Fünfte von 'nem Striesener Einwechselspieler.

In der ersten Halbzeit war es zumindest kämpferisch 'ne gute Leistung, in der zweiten baute man dann aber merklich ab und kassierte verdient die Niederlage. Nun ist erstmal Zwangspause aufgrund von Corona. Wann das nächste Speil stattfindet, steht derzeit nicht fest. Ist auch egal, Hauptsache es bleiben alle gesund...

Marco - Schwarzel - Boris, Krausi (Mario), Frieder - René, Nico, Max (Ron), Ecki (Conny) - Langer, Schweinz

(RE)